Neuigkeiten

Unsere neuesten Projekte...


die wir mit Heizung und Solaranlagen, hochwertigen barrierefreien Bädern, Lüftung ausgestattet haben:


Mehrfamilienhaus 2 x 10 Parteien, DG mit Galeriegeschoss, barrierefreie individuell und hochwertig ausgestattete Bäder, Gäste-WC, Lüftung
Pelletsanlage 70 kW mit thermischer Röhrenkollektor-Solaranlage

Mehrfamilienhaus 2 x 6 Parteien, DG mit Galeriegeschoss,barrierefreie hochwertig ausgestattete Bäder und Gäste-WC, Lüftung
Pelletsanlage 50 kW mit thermischer Röhrenkollektor-Solaranlage

Reihenhausanlage mit barrierefrei und individuell ausgestatteten Bädern, Lüftung, Gasbrennwerttechnik und thermische Solaranlagen

Erfahrung und kompetente reelle Durchführung - IHR Vorteil

Auch kleine Massnahmen helfen sparen...


z.B. eine neue stromsparende Heizungspumpe.

Und das Schöne: Einen Teil der Investitionskosten erhalten Sie geschenkt.

Wie - erfahren Sie bei uns.







Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. Paul Claudel



froheweihnachten004_1024x768.jpg

Wir danken für Ihr Vertrauen und wünschen frohe Festtage und ein gutes gesundes Jahr 2017.


Pfiffige Köpfe gesucht...

...für vielseitigen Beruf. Für technisch Interessierte. Mehr als "schrauben" Mehr unter:

zeitzustarten.de/anlagenmechaniker-shk/

www.zeitzustarten.de/#flipbook

Warum im Büro langweilen, wenn es interessante Alternativen gibt!

shk-profi.jpg

Steigende Energiekosten? Strom und Wärme selbst erzeugen mit Kraft-Wärme-Kopplung

Mit Ihrer KWK-Anlage haben Sie viele Vorteile und doppelten Nutzen aus der eingesetzten Energie:

Erzeugung von Strom und Wärme für Heizung und/oder Brauchwasser

Erzeugt vor Ort, wo er benötigt wird - ohne lange Wege und Verluste.

Regelmäßige staatlich garantierte Einnahmen aus Einspeisevergütung und Vergütung für selbstgenutzen Strom

Günstige KfW-Darlehen, Befreiung von der Energiesteuer und Investitionszuschüsse aus Mini-KWK-Förderprogramm

Bestnoten im Energieausweis da besonders effizient - Wertsteigerung für Ihre Immobilie

Sie schonen Umwelt und Geldbeutel.

Informieren Sie sich an einer Referenzanlage.

100_3613.JPG


Fördermittelinfo:

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/kraft_waerme_kopplung/

Ihr schneller Weg zu uns:
versorgungstechnik-schneider@t-online.de





Neue Förderung auch für Bestandsimmobilien

Energiesparen, Wohnkomfort erhöhen z.B. durch ein barrierefreies Bad.

Neue Förderprogramme und unsere Kompetenz unterstützen Sie in der Realisierung Ihrer Vorhaben.

Nutzen Sie unsere Erfahrung, faires Angebot und fachgerechte Umsetzung.


Beispiele in unserer Bad-Galerie.


https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilien/

Staat gibt seit 1. April 2015 mehr Geld für Pellet-, Solarheizungen und Wärmepumpen

Klimafreundliche Heizungen werden seit dem 1. April höher bezuschusst.

Mindestförderung für Solarthermieanlagen klettert auf 2.000 Euro,
Heizen mit Holz: ab April zahlt der Staat dafür bis zu 5.250 Euro,
mindestens 1.500 Euro zahlt das BAFA für Luftwärmepumpen,
Brennwertkessel mit Solar bis zu 3.000 Euro.

Jetzt attraktive Förderkonditionen zur Modernisierung nutzen.

Der Clou für Bad und Gäste-WC


Das spülrandlose WC - Schont empfindliche Nasen und die viel beschäftigte Hausfee...

Pflegeleicht und hygienisch. Auch mit vielfach ausgezeichneter Tornado-Flush-Technik.

https://www.youtube.com/watch?v=leFcRa2RQZk

400_x_1794-toto5.jpg 1794-toto4.jpg
Bild: Toto
Infos erhalten Sie bei uns.


Altes Bad wird wieder jung...

... mit unseren Ideen zum neuen Bad - Beispiele finden Sie in unserer Galerie.

Und Vater Staat beteiligt sich unter bestimmten Voraussetzungen an der Einrichtung Ihres barrierefreien Bades. Nutzen Sie die günstigen Fördermöglichkeiten und Zuschüsse für Ihre Sicherheit und Bequemlichkeit im neuen Bad - barrierefrei und chic.

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilien/Barrierereduzierung/

Neue Förderrichtlinien für erneuerbare Energien

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat neue Förderrichtlinien vorgelegt.

Die neue Regelung bringt folgende Änderungen mit sich:

- Deutlich erhöhte Fördersätze bei fast allen Fördersegmenten.
- Die Antragsberechtigung wird auf alle Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe, ausgeweitet.
- Der Gebäudebestand wird neu definiert. Zum Gebäudebestand zählen Gebäude, in denen seit mindestens 2 Jahren ein anderes Heizungssystem installiert ist, das ersetzt oder unterstützt werden soll.
- Die Frist für die Antragstellung im einstufigen Verfahren wird von 6 auf 9 Monate erweitert. Solarkollektoranlagen zur reinen Warmwasserbereitung sind jetzt auch Gegenstand der Basisförderung.
- Die Zusatzförderung (verschiedene Bonustatbestände sowie für Optimierungsmaßnahmen) wird auch im Rahmen der Innovationsförderung möglich.
- Die 1.000 m2-Höchstgrenze bei der solaren Prozesswärme wird aufgehoben.

Die neuen Richtlinien sind ab dem 01. April 2015 gültig. Die komplette Liste der geänderten Förderrichtlinien finden Sie unter:

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/index.html